Von sprechenden Giraffen, Abenteuergeschichten und iPads

Was mögen fast alle Kinder lieber als für die Schule büffeln? Genau, richtige Büffel, Giraffen, Igel, Abenteuergeschichten, Farben, das iPhone oder iPad der Eltern, gamen, malen, eigene Geschichten erfinden… Ist doch klar! Und das Beste daran ist, dass all dies plötzlich möglich ist. Den «Motlies» sei Dank. «Motlies»?

Die «Motlies», das ist ein Kreativkonzept, das auf einer Reihe von Tierfiguren mit sehr unterschiedlichen Charakteren basiert. Die Motlies-Tiere sind schrullig, lustig, gewitzt und können den Kindern helfen, die Umwelt besser wahrzunehmen und zu schätzen. Monatlich erscheint eine neue Geschichte der «Motlies». Diese sind stets spannend, kurz, knackig und auch lehrreich, da immer interessante Fakten über die Tiere in die Geschichten verpackt werden.

Die Geschichten und Zeichnungen stammen alle aus der Feder von Dorit Erzmoneit. Als sie angefangen hatte, Tiere für das Schlafzimmer ihres Sohnes zu malen, führte das eine zum anderen und nach einer Phase des Malens und Recherchierens über unterschiedliche Tierarten, nach viel Inspiration geschöpft aus der Fantasie von Sohnemann Luca, waren die unterschiedlichsten Charaktere plötzlich wie von selbst da.

Und dann traf Dorit uns auf einem Geburtstagsfest. Und als wir erzählten, was wir so tun, wurde aus dem Treffen tierischer bzw. «motliescher» Ernst. Aus dem wunderschönen bunten Haufen, den Dorit kreiert hatte, wurden die «Motlies». Der Name wurde inspiriert durch einen anderen bunten Haufen aus unserer Vergangenheit – die Band ‚Mötley Crüe‚ (vom englischen ‚motley crew‘, was zu Deutsch ‚zusammengewürfelter Haufen‘ bedeutet).

F.A.M.O.S. Medien unterstützt Dorit bei der Umsetzung des Konzepts. Mit gezielten Marketing-Aktivitäten, PR-Massnahmen und ausgesuchten Partnerschaften bauen wir eine neue multimediale Fantasie-Welt für Kinder (und ihre Eltern) auf. Und wir haben uns hohe Ziele gesteckt.

Als erstes haben wir den Motlies-Webauftritt mit einer eigenen Webseite umgesetzt. Auf der Seite stehen seit Juli die ersten Geschichten kostenlos zur Verfügung. «Motlies» ist eine Fortsetzungsgeschichte – jeden Monat gibt es ein neues Abenteuer zu lesen. Selbstverständlich können die Geschichten auch als PDF-Datei heruntergeladen werden, versehen mit den farbenfrohen «Motlies» Illustrationen. Für alle iPad-Besitzer: stellt Euch die Geschichten in Eure iBook App, ist echt cool anzuschauen.

Zusätzlich zum Webauftritt steht eine kostenlose App für iPhone und iPad im AppStore bereit: das «Motlies Memory», ein lehrreiches und anspruchsvolles Memory-Spiel mit drei Schwierigkeitsstufen für bis zu vier Spieler. Derzeit ist das Spiel in Deutsch und Englisch verfügbar. Und es ist eine echte Herausforderung, nicht nur für Kinder!

Und wie es sich für so einen bunten Haufen gehört, sind die «Motlies» natürlich auch ’sozial‘ unterwegs – will heissen: die «Motlies» kennen fast jeden Winkel, den es in der (digitalen) Welt zu ergründen gibt. Dazu gehören Facebook ebenso wie Twitter. More to come. Motlies schon bald auf Instagram oder gar foursquare? Wer weiss…Wenn Ihr die «Motlies» auf Facebook und/oder Twitter verfolgt, werdet Ihr jedenfalls die Ersten sein, die das erfahren. Und die neusten Geschichten, die neusten Figuren oder was die «Motlies» sonst so treiben, werdet ihr dort sowieso immer zuerst erfahren. Das ist erst der Anfang. Die «Motlies» haben noch viel vor, ganz viel. The sky is the limit!

Schreibe einen Kommentar